Angebot!

Yard Force SA800PRO

849,00 597,99

Bei Amazon anschauen*
Artikelnummer: 2466 Kategorien: , ,

Beschreibung

Der Mähroboter Yard Force SA800PRO – die ideale Wahl für hügelige, bis zu 800 Quadratmeter große Rasenflächen

Das in China in der Stadt Nanjing ansässige Unternehmen SUMEC Hardware & Tools Inc. gehört zur SUMEC Group Corporation und ist führend, wenn es um Strom-, Akku- und Benzin-betriebene Ausrüstungen für den Außenbereich geht. Auch die Yard Force Mähroboter gehören dazu. Yard Force hat sich nicht nur in Asien behauptet, sondern auch in den USA, Deutschland und England ist es mit Zweigstellen präsent. So werden Mähroboter der Mähroboterlinie Yard Force schon seit anno 2016 in Deutschland angeboten. Auch die 2019er-Rasenmähroboter-Modelle gehören dieser Linie an. Das Mähroboter-Modell Yard Force SA800PRO wird im nachfolgenden Produktbericht näher vorgestellt.

Basiswissen

Mit dem Yard Force SA800PRO kommt ein Mähroboter in einem schicken Outfit in Schwarz/Orange daher, der die Speerspitze der neuen Yard Force Modelle darstellt. Wie schon sein Name erahnen lässt, ist er für Rasenflächen von bis zu 800 Quadratmetern konzipiert. Der SA800PRO ist hochwertig verarbeitet, mit vielseitigen Funktionen ausgestattet und besticht durch eine einfache Bedienung. Er ist in der Lage, den Rasen ohne Probleme optimal zu pflegen.

Doch bevor der Yard Force Rasenroboter seine Arbeit aufnehmen kann, ist zunächst der Standort der Ladestation festzulegen und die Arbeitsbereiche des Mähers zu definieren. Das dazu erforderliche Installationsmaterial ist im Lieferumfang enthalten. Dabei handelt es sich neben dem Mähroboter von Yard Force um:

  • eine Ladestation,
  • ein Netzteil inklusive eines Neun-Meter-Kabels,
  • 150 Meter Begrenzungskabel*,
  • 200 Stück Fixierhaken* für Begrenzungskabel,
  • drei Stück Kabelbinder,
  • sechs Stück Ersatzmesser*,
  • zwei Abstandslineale und
  • eine Bedienungsanleitung.

Vor Beginn der eigentlichen Installation ist der Lieferumfang auf Vollständigkeit zu prüfen und die benötigten Komponenten zurechtzulegen. Auch das erforderliche Werkzeug, wie Hammer, Zange, Seitenschneider, Schraubendreher und Abstandslineal sollten griffbereit sein. Außerdem ist es wichtig, vorab die Bedienungsanleitung beziehungsweise die Installationsanleitung gewissenhaft durchzulesen. Auch die auf der Homepage des Herstellers befindlichen Videos können sehr hilfreich sein.

Yard Force SA800PRO - Front 2Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Installation nicht selbst durchzuführen, sondern diese von einem versierten Installationsservice vornehmen zu lassen. Dafür steht ein in ganz Deutschland agierender Installationspartner zur Verfügung. Dieser kann unter www.maehroboter-installation.de oder kontakt@maehroboter-installation.de kontaktiert werden.

Kunden, die die Installationsarbeiten in eigener Regie durchführen möchten, die sollten als Erstes die Rasenfläche, auf der der Roboter aktiv werden soll, von eventuell herumliegenden Steinen, harten Gegenständen, liegengelassenem Spielzeug und Zweigen befreien. Erst dann ist der Standort für die Ladestation festzulegen. Hierbei ist zu beachten, dass die Station für ihren Betrieb eine Stromquelle, sprich Steckdose, benötigt und dass der Erdboden zur Gewährleistung eines problemlosen Ein- und Ausfahrens sowie Andockens des Mähers eben sein muss. Außerdem ist die Basis vo direkter Sonneneinstrahlung und extremen Witterungsbedingungen zu schützen. Natürlich sollte man es auch den Langfingern nicht so leicht machen und die Ladestation so platzieren, dass Dritte sie nicht einsehen können.

Nachdem der Standort für die Basis gefunden und diese platziert wurde, kann mit der Definition des Arbeitsbereiches des Yard Force begonnen werden. Dazu wird, beginnend an der Ladestation, das Begrenzungskabel* mithilfe der Fixierhaken* auf dem Rasen befestigt. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dieses Kabel* circa fünf bis zehn Zentimeter unter dem Rasen zu vergraben. Bei der Festlegung des Arbeitsbereiches hat man bei dem SA800PRO die Möglichkeit, dank der innovativen Multi-Zonen-Funktion bis zu vier Mähzonen, die dann ebenso gemäht werden wie die anderen Bereiche, vorab auszuwählen.

Es ist jedoch bei der Verlegung des Drahtes* darauf zu achten, dass der Abstand vom Draht* zur Rasenkante mindestens 40 Zentimeter beträgt. Befinden sich im Arbeitsbereich Bäume, Rabatten oder Ähnliches, sind diese Bereiche ebenfalls mit dem Begrenzungskabel* auszugrenzen. Aufgrund der integrierten Funktion für randnahes Mähen kann in der Grenzkanten-Einstellung definiert werden, wie weit über dem verlegten Begrenzungskabel* gemäht werden soll. Hier kann man zwischen 0,1 bis 0,4 Meter wählen. Ein Nacharbeiten ist nicht erforderlich. Allerdings muss diese Funktion, da sie standardmäßig deaktiviert ist, erst aktiviert werden.

Yard Force SA800PRO - In Aktion 1Sind die Kabelenden mit dem jeweiligen Klemmanschluss der Ladestation und das Niederspannungskabel mit der Steckdose verbunden, steht der Aktivierung des Begrenzungskabels* nichts mehr im Wege. Leuchtet die LED-Leuchte in der Farbe Blau, war die Installation erfolgreich. Nun kann der Lithium-Ionen-Akku 28 Volt 2,9 Amperestunden in 70 Minuten aufgeladen werden. Der Mähroboter ist zu kalibrieren und die Werkseinstellungen zu entsperren. Dies geschieht über die Bedieneinheit mit dem grafischen, beleuchteten, intuitiven, modern gestalteten Touchscreen-Display mithilfe eines Touch-Pens, das sich unter dem Gehäusedeckel befindet. Die Konfiguration ist einfach und angenehm.

Hierüber sind auch dank der vorhandenen Timerfunktion die Programmierung eines Mähplanes sowie die Konfiguration und das Anzeigen diverser Einstellungsmöglichkeiten bezüglich Ladevorgang, Start, Timer, Sprache, Datum, Historie und Installation gegeben. Sogar der Regensensor, über den der SA800PRO verfügt, kann über das Display-Menü konfiguriert werden und dies sogar mit Zeitverzögerung, sodass der Mähroboter zum Beispiel erst zwei Stunden nach dem Regen seine Mäharbeiten wieder aufnimmt.

Gestartet wird der 78 x 51 x 33 Zentimeter große und achteinhalb Kilogramm schwere Mähroboter SA800PRO nach Eingabe des individuellen PIN-Codes mit nur einem Knopfdruck. Nun kann er für 90 Minuten auf die Reise gehen und seine Arbeit verrichten. Erst wenn der Mäheinsatz beendet oder der Akkustand niedrig ist, kehrt er in die Ladestation zurück, um sich erneut aufzuladen. Ist der Akku vollständig geladen, verlässt er die Basis wieder, um den Mäheinsatz fortzusetzen. Ansonsten wartet er, bis er vom programmierten Mähplan aufgefordert wird, einen erneuten Mähvorgang zu starten.

Der Yard Force Rasenroboter wendet beim Mähen das Zufallsprinzip an, das heißt, er fährt kreuz und quer über den Rasen und kürzt dabei die Grashalme bei einer Schneidbreite von 18 Zentimetern auf die gewünschte Schnitthöhe. Diese ist vor Beginn des Mäheinsatzes über den oben am Gerätegehäuse befindlichen Drehregler in fünf Stufen von 20 bis 60 Millimetern variabel einstellbar.

Yard Force SA800PRO - In Aktion 2Besonders auf Hanglagen bis zu einer Steigung von 50 Prozent (27 Grad) fühlt sich der Yard Force SA800PRO zuhause und mäht auch dort anstandslos den Rasen. Für die erforderliche Traktion und Grip wurde der Rasenroboter mit zwei speziellen großen Hinterrädern, die gummiert und mit einem Stollenprofil versehen sind, und zwei kleinen Vorderrädern ausgestattet. Ihr Antrieb erfolgt durch bürstenlose Elektromotoren.

Gemäht wird bei einem Geräuschpegel von 67 Dezibel mit einem Dreiklingen-Mähwerk, das aus einer rotierenden Messerscheibe mit drei darauf montierten Klingen* besteht. Auch die Messerscheibe wird von einem bürstenlosen Elektromotor angetrieben. Da die Grasabschnitte dank des Mulchsystems, nach dem der Mäher arbeitet, sehr klein sind, bleiben sie auf dem Rasen zum Verrotten liegen. So erhält das Gras die notwendigen Mineralien sowie Nährstoffe und schützt ihn zusätzlich vor Feuchtigkeitsverlust.

Da der Yard Force Mähroboter, obwohl er wetterfest konstruiert wurde, mit einem einstellbaren Regensensor ausgestattet ist, erkennt dieser die Luftfeuchtigkeit und fährt nur aus der Ladestation, wenn der Rasen trocken und nicht feucht ist. Auch bei plötzlich auftretendem Regen unterbricht er den Mäheinsatz und fährt in die Basis zurück.

Damit es während des Mähens keine Probleme gibt und der Einsatz sicher abläuft, wurde der Yard Force mit einigen Sensoren ausgestattet. Der integrierte Kollisions- oder Stoßsensor verhindert den Zusammenstoß mit Hindernissen, indem er diese erkennt und sofort die Fahrtrichtung wechselt. Die Fahrtrichtung ändert der kleine Flitzer durch den integrierten Steigungssensor aber auch, wenn die Steigung zu hoch ist.

Eine sofortige Blockierung der Messer* wird dank des vorhandenen Hebe- und Kippsensors ausgelöst, wenn der Mähroboter versehentlich während des Mähprozesses angehoben wird oder umkippt. Somit wird der Verletzungsgefahr des Gartenbesitzers selbst, von Kindern und kleineren Haustieren entgegengewirkt.

Wenn die rote Stopptaste, die sich oben am Gerät befindet oder der Not-Aus-Schalter an der Ladestation betätigt werden, wird das Gerät komplett abgeschaltet. Damit der Roboter weder von unberechtigten Personen, noch von Kindern oder von Dieben in Betrieb genommen werden kann, wurde er mit einem PIN-Code gesichert.

Mähwerk

Wie die anderen Rasenmähroboter der Marke Yard Force auch, arbeitet der SA800PRO mit einem Dreiklingen-Mähwerk. Dieses besteht aus einer Messerscheibe, auf der drei extrem scharfe, beidseitig geschliffene Klingen* befestigt wurden. Diese Messerscheibe wird über einen leistungsstarken bürstenlosen Elektromotor angetrieben und zum Rotieren gebracht. Durch die Vor- und Rückwärtsbewegungen werden dann die Grashalme auf die gewünschte Schnitthöhe gekürzt, die vorher per Drehregler von 20 bis 60 Millimetern (in fünf Stufen fixierbar) festgelegt wurde. Von Vorteil ist dabei auch, dass die Klingen* gleichmäßig abgenutzt werden und ein Wechsel nicht so oft erforderlich ist.

Da der Yard Force SA800PRO nach dem Mulchsystem arbeitet, sind die Graspartikel sehr klein, sodass sich ein Auffangen in einem Fangkorb erübrigt. Sie bleiben auf dem Rasen liegen und verrotten dort. So versorgen sie den Rasen mit den erforderlichen Mineralien und Nährstoffen. Außerdem schützen sie ihn vor Feuchtigkeitsentzug. Das Resultat ist ein Schnittbild, das sich sehen lassen kann. Er sieht nicht nur optimal gepflegt aus, sondern auch ebenmäßig, gesund und satt Grün. Um dieses Schnittbild zu erhalten, wird dazu geraten, den Rasenroboter zweimal wöchentlich einen Mäheinsatz fahren zu lassen.

Akku & Ladestation

Der Yard Force SA800PRO Mähroboter ist mit einem leistungsstarken 28 Volt / 2,9 Amperestunden Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der jedoch erst aufgeladen werden kann, wenn der richtige Standort für die Ladestation gefunden und diese installiert worden ist. Bei der Auswahl des Standortes sollte darauf geachtet werden, dass zum komplikationslosem Ein- und Ausfahren in die Station der Erdboden eben ist und sich zur Gewährleistung der Stromversorgung der Basis in der unmittelbaren Nähe eine Stromquelle (Steckdose) befindet. Es ist auch daran zu denken, dass die Kabelenden des Begrenzungsdrahtes* mit der Ladestation verbunden werden müssen. Auch der Schutz vor extremen Witterungseinflüssen und direkter Sonneneinstrahlung sollte gegeben sein. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist der Schutz vor Diebstahl. Daher ist es wichtig, dass der Standort der Ladestation so gewählt wird, dass er für Dritte nicht einzusehen ist.

Nach der Platzierung und Installation der Basisstation sowie der Kalibrierung des Mähroboters steht der Aufladung des Lithium-Ionen-Akkus nichts mehr im Wege. Für diesen Vorgang benötigt er 70 Minuten, erst danach kann er für eineinhalb Stunden auf die Reise gehen, um den Rasen zu kürzen. Ist der Mäheinsatz beendet oder ist der Akkustand niedrig, kehrt er in die Basis zurück und lädt sich erneut auf. Dies erledigt er automatisch und völlig selbstständig. Erst wenn der Akku vollständig aufgeladen ist, setzt er den Mäheinsatz wieder fort. Ansonsten verlässt der Mäher die Basis aufgrund der integrierten Timerfunktion erst wieder an dem Wochentag und zu der Uhrzeit, die ihm der programmierte Mähplan vorgibt.

Sensorik & Schutz

Yard Force SA800PRO - DisplayUm unerfreuliche Vorkommnisse während des Mähprozesses zu vermeiden, hat Yard Force den Rasenmähroboter SA800PRO mit verschiedenen Sensoren ausgestattet. So trägt beispielsweise ein Hindernis- oder Kollisionssensor dazu bei, Zusammenstöße mit anderen Objekten zu vermeiden. Er erkennt diese Hindernisse sofort und geht durch Fahrtrichtungswechsel diesen aus dem Wege. Zur Verhinderung von Unfällen wurden ein Kipp- und ein Hebesensor integriert. Diese stoppen die Messer* sofort, wenn der kleine Gartenflitzer während seines Einsatzes versehentlich angehoben wird oder umkippt. Komplett abgeschaltet wird das Gerät in weniger als zwei Sekunden, wenn die sich oberhalb am Gerät befindliche Stopptaste oder der Not-Aus-Schalter an der Ladestation gedrückt werden.

Da der SA800PRO auch über einen integrierten Regensensor verfügt, der sogar mit Zeitverzögerung konfiguriert werden kann, mäht der Roboter nur, wenn das Gras trocken ist. Beginnt der Regen während des Mäheinsatzes, beordert dieser Sensor den Mäher sofort in die Ladestation. Ist der Rasen wieder trocken, setzt er den Mähvorgang wieder fort. So kann der Rasen sauber geschnitten werden und es entsteht ein perfektes Schnittbild. Doch nicht nur für die Sicherheit während des Einsatzes ist gesorgt, auch der Diebstahlschutz ist durch die Eingabe eines individuellen PIN-Codes gegeben. Dadurch ist die Inbetriebnahme durch unbefugte Personen und Kindern nicht möglich. Damit der Yard Force auch sicher von einem zum anderen Ort transportiert werden kann, hat der Hersteller ihn mit einem integrierten Tragegriff, der über zwei Sicherheitsschalter verfügt, die sofort das Gerät deaktivieren, wenn es angehoben wird, versehen.

Unterschiede zwischen dem Yard Force SA800PRO und den Mährobotern Yard Force SA500ECO und Yard Force SA600H

 

  Yard Force SA800PRO Yard Force SA500ECO Yard Force SA600H
Leistungsfähigkeit      
Arbeitsbereichskapazität 800 m² ± 20 % 500 m² ± 20 % 600 m² ± 20 %
Ladesystem automatisch automatisch automatisch
Maximale Steigung 50 % 50 % 50 %
Produkt
Bedienfeld mit Display Ja

(grafisch)

nein Ja

(nicht grafisch)

Programmierung der Mähzeiten ja nein Ja
Griff integriert integriert integriert
App-Steuerung / Smart Home-Funktion             nein nein nein
Stromversorgung und Ladevorgang
Akkutyp Lithium-Ferrum- Lithium-Ferrum- Lithium-Ferrum-
Normale Ladezeit 90 min 70 min 60 min
Typische Mähdauer je Ladezyklus 60 min 60 min 40 min
Leistung 50 Watt 50 Watt 50 Watt
Stromverbrauch 1,5 A 1,5 A 1,5 A
Motor und Schneidgeräte
Schneidwerk Messerscheibe mit 3 Messern Messerscheibe mit 3 Messern Messerscheibe mit 3 Messern
Schnitthöhe, min.-max. 20 bis 60 mm 20 bis 60 mm 20 bis 60 mm
Arbeitsbreite 18 cm 18 cm 18 cm
Geräuschpegel      
Garant. Schallleistungspegel 67 dB(A) 67 dB(A) 67 dB(A)
Sicherheitsmerkmale
Alarm nein nein nein
PIN-Code ja ja ja
Hebesensor ja ja ja
Neigungssensor ja ja ja
Stoßsensor ja ja ja
Regensensor ja nein ja
Randnahes Mähen ja Nein Nein
Montagezubehör
Begrenzungskabel 150 m 100 m 120 m
Haken 200 St 120 St 150 St
Produktmaße
Produktgröße, LxBxH 78 x 51 x 33 cm 69 x 53 x 34 cm 69 x 53 x 34 cm
Gewicht Roboter 8,5 kg 8,5 kg 8,5 kg
Farbe Schwarz / Orange Schwarz / Orange Schwarz / Orange
Preis 849,00 Euro 599,00 Euro 699,00 Euro

App

Da der Yard Force SA800PRO nicht IFTTT kompatibel ist, kann er weder per App, noch per Smartphone oder Tablet gesteuert, programmiert, kontrolliert oder mit ihm kommuniziert werden.

Zubehör und Verschleiß

Auch für den Yard Force SA800PRO sind Zubehör und diverse Verschleißteile entweder im Fachhandel oder in entsprechenden Onlineshops käuflich zu erwerben. Dazu gehören:

Mehr Zubehör findet ihr hier bei uns.

Service

Die Mitarbeiter des Yard Force Service-Teams sind telefonisch unter +49(0)2154-8253 2510006, per Fax unter: +49(0)2154-8253251007 oder per E-Mail: yardforce@merotec-service.de erreichbar. Der Hersteller gewährt für dieses Modell eine Garantieleistung von zwei Jahren ab Kaufdatum. Es ist aber eine Erweiterung um sechs Monate möglich, wenn das Gerät innerhalb von 28 Tagen ab Kaufdatum unter www.yardforce-tools.com/PC_Web/Europe/Deutschland/Warranty.html registriert wird.

Verschiedene Anleitungen und Hilfen findet ihr hier bei uns.

Fazit

Der zur Yard Force Linie gehörende Rasenmähroboter SA800PRO ist für Rasenflächen von bis zu 800 Quadratmetern konzipiert und mit einer hohen Funktionalität ausgestattet worden. Sein schickes Outfit in Orange/Schwarz lässt ihn zum Hingucker werden, wenn er im Garten seine Arbeit verrichtet. Er zeichnet sich dank der Ausstattung mit innovativen Features durch ein exzellentes Schnittbild aus. Hierzu zählen unter anderem das Dreiklingen-Mähwerk, die Multi-Zonen-Programmierung und die integrierte Kantenfunktion, die ein Nacharbeiten überflüssig macht. Sogar auf Hanglagen bis zur Steigung von 50 Prozent (27 Grad) sieht der Rasen nach dem Mähen tipptopp aus.

Die erforderliche Power erhält der Mähroboter von dem 28 Volt / 2,9 Amperestunden Lithium-Ionen-Akku. Gesteuert, programmiert, kontrolliert und bedient wird der Mähroboter über ein intuitives Touchscreen-Display. Die Ausstattung des Roboters mit Kollisions- oder Stoßsensoren, Hebe- und Kippsensoren sowie einem Regensensor sorgen für ein Mähen ohne Komplikationen und für die Sicherheit während des Einsatzes. Durch die Diebstahlsicherung mit PIN-Eingabe ist es sogar Langfingern und unbefugten Personen sowie Kindern nicht möglich, den Mäher in Betrieb zu nehmen.

Mit einem Preis von 849 Euro liegt der SA800PRO im mittleren Preissegment, was jedoch aufgrund seiner Ausstattung und der Schnittresultate völlig gerechtfertigt ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auf jeden Fall stimmig. Für Gartenbesitzer, die über Rasenflächen bis zu 800 Quadratmeter verfügen oder deren Rasenfläche auf einer Hanglage liegt, ist der hier vorgestellte Yard Force der richtige Mähroboter. Hat man ihm einmal bei der Arbeit zugesehen, wird man nicht mehr auf ihn verzichten wollen.

Amazon Preis: € 597,99
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Zum Shop*

Zusätzliche Information

App verfügbar

Nein

Begrenzungsdraht

Ja – Notwendig

Navigation

Zufällig

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Yard Force SA800PRO“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zubehör

45 x Titan Messer Klingen für alle Husqvarn Automower, Yardforce und Gardena Mähroboter (3g - 0,75mm) inkl. 45 Schrauben, Ersatzmesser passen für 105, 310, 315, 320, 420, 430x, r40i uvm
45 x Titan Messer Klingen für alle Husq...*
von Shenzhen Real Imp & Exp Co.,Ltd
Preis: € 25,88 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Charminer 30 Stück Titan Messer Klingen Ersatzmesser geeignet für alle Husqvarna® Automower® / Gardena® Mähroboter-(3g-0,75mm)+ 30 Schrauben-passen für 105, 310, 315, 320, 420, 430x, r40i uvm
Preis: € 10,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
45 x Titan Messer Klingen für alle Husqvarn® Automower®/Yardforce/Gardena Mähroboter (3g - 0,75mm) inkl. 45 Schrauben, Diese Ersatzmesser passen für 105, 310, 315, 320, 420, 430x, r40i uvm (Golden)
Preis: € 14,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 12. November 2019 um 21:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Universelle Garagen

Mähroboter Garage Dach Carport Überdachung für Rasenroboter
Preis: € 114,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
vhbw Polycarbonat Regenschutz, Garage, Cover für Mähroboter Robomow, Greenworks, Worx, John Deere, Sabo, Güde, Al-Ko, Gardena, Husqvarna, Honda
Preis: € 128,99 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 12. November 2019 um 21:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Yard Force SA800PRO - Bedienungsanleitung

Show Differences

Allgemein
UVP 849 €
Garantie 2 Jahre
Farbe Orange
Empfohlene Rasenfläche 800 m²
Maximale Rasenfläche 800 m²
Motortyp Keine Angabe
Geräuschpegel (garantiert) 67 dB
Grösse 78 x 51 x 33 cm
Gewicht 8,5 Kg
Laden & Mähen
Steigung 50% (27°)
Schnittbreite 18 cm
Schnitthöhe 20-60 mm
Akkutyp 28 V Li-Ion
Akkuleistung 2,5 ah
Ladezeit 90 min
Durchschnittliche Arbeitszeit 60 min
Mähleistung 50 Watt
Nebenzone/Startpunkte Keine Angabe
Separate Zonen Keine Angabe
Stromverbrauch 1,5 A
Funktionen
GSM Nein
GPS Nein
Bluetooth Nein
WLAN Nein
App Nein
Herstellerspezifisch
Kantenmodus Ja
Schwimmendes Mähdeck Nein
Modulares Design Nein
Kindersicherung Ja
Mähzeitplan Ja
SmartMow Nein
Turbomähen Nein
Regensensor Ja
Diebstahlschutz Ja
Software Aktualisierungen Nein - Nur über Fachhändler
Hebesensor Ja
Neigungssensor Ja
Stoßsensor Ja
Suchkabel Nein
Lieferumfang
Ladestation Ja
Verlegedraht 150 m
Rasennägel 200 Stück
Garage / Überdachung Nein

Zuletzt aktualisiert am 12. November 2019 um 21:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.