Husqvarna Automower 420 – leistungsstark und für größere Flächen geeignet

Automower 420Die international schwedische Traditionsfirma Husqvarna wurde bereits anno 1689 gegründet und stellte zu dieser Zeit Gewehre (Musketen) her. Der erste manuelle Rasenmäher wurde von Husqvarna erst im Jahre 1919 hergestellt. Motorisierte Rasenmäher brachte die Firma in den 1950er Jahren auf den Markt, und der weltweit erste vollautomatische Mähroboter namens „Solar Mower“, der durch Solarenergie betrieben wurde, stellte Husqvarna im Jahre 1995 her. Dieser Mähroboter war der Vorgänger des Automowers. Die 400er-Serie, zu der auch der Automower 420 gehört, wurde 2016 auf den Markt gebracht. Der vollautomatische Mähroboter ist für schnelles Mähen und größere Rasenflächen konzipiert und zeichnet sich durch modernste Ausstattung, kompromisslose Qualität, hochwertige Verarbeitung, Spitzenleistung sowie höchste Präzision und Benutzerfreundlichkeit aus. Auf ihn wird nachfolgend näher eingegangen.

Basiswissen

Ein leistungsstarkes Modell der Husqvarna Automower Serie ist der für 2.200 Quadratmeter Rasenfläche optimierte Rasenmähroboter Automower 420. Mit seiner umfassenden Ausstattung stellt er ein kleines Gartenwunder dar. Mit seinen Abmessungen von 72 x 56 x 31 Zentimetern, einem Gewicht von elfeinhalb Kilogramm und seiner Leistung gehört er zu den größeren und leistungsstarken Modellen seiner Art. Er ist so konfigurierbar, dass er die Hauptfläche und Nebenflächen optimal mähen kann.

Im Lieferumfang sind neben dem granitgrauen, optional auch weißen Mähroboter, der sich im zeitlosen, schlichten Design präsentiert, folgende Teile enthalten:

  • die Ladestation,
  • ein Trafo mit Netzstecker,
  • ein Niederspannungskabel,
  • sechs Schrauben zum Fixieren der Ladestation,
  • ein Inbusschlüssel,
  • Bedienungs- und Kurzanleitung,
  • neun Ersatzklingen,
  • ein Abstandslineal,
  • Kabelmarkierungen und
  • Alarmaufkleber.

Nicht im Lieferumfang enthalten ist das Begrenzungs- und Suchkabel inklusive Befestigungsmaterial. Da die Installation selbst oder von einer versierten Händlerfirma durchgeführt werden kann, werden das Begrenzungs- und Suchkabel sowie das Befestigungszubehör der Lieferung nicht automatisch beigelegt.

Will man die Installation selbst durchführen, besteht die Möglichkeit, das entsprechende Begrenzungskabel, das Suchkabel und die Befestigungshaken je nach Bedarf separat mitzubestellen. Hierfür bietet Husqvarna drei Installationskits für unterschiedliche Rasenflächengrößen an. Diese sind SMALL, MEDIUM und LARGE. Bei Inanspruchnahme einer Händlerfirma für die Installation erübrigt sich die Bestellung eines Installationskits, da das notwendige Material von der ausführenden Firma geliefert wird.

Vor Beginn der Arbeiten wird angeraten, die Installationsanleitung zu lesen und die Werkzeuge, die benötigt werden und nicht im Lieferumfang enthalten sind, wie Seitenschneider und Gummihammer, zurechtzulegen. Nun kann der Arbeitsbereich des Mähroboters durch Fixierung des Begrenzungs- und Suchkabels mittels Befestigungsklammern auf dem Rasen festgelegt werden. Nach Aufstellung der Ladestation ist das Begrenzungskabel mit dieser zu verbinden und zu aktivieren.
Automower 420 in Aktion
Nachdem die Ersteinstellung und Kalibrierung des Roboters erfolgt ist und sein spezieller Akku aufgeladen wurde, kann der Automower 420 nach Eingabe des PIN-Codes und Drücken der Starttaste mit der Arbeit beginnen. Aufgrund der Zeitschlossfunktion ist die PIN-Code-Eingabe regelmäßig (meist im 30-Tage-Rhythmus) erforderlich. Über das innovative Bedienpanel mit 19 Bedientasten und Display, das sich unter der oberen Abdeckung des Roboters befindet, erfolgen sämtliche Einstellungen und Befehle. Die Funktionen sind über entsprechende Menüs zugänglich. Für eine einfache Bedienung sorgen selbsterklärende Icons auf dem Display. Dort sind auch alle Informationen ersichtlich. Es ist aber auch möglich, mit der Husqvarna Connect App, mit der der Mähroboter 420 optional ausgestattet werden kann, per Fernbedienung über Smartphone oder Tablet die volle Kontrolle über den Mäher zu übernehmen.

Ist sein Akku geladen, kann der Husqvarna Mähroboter den Rasen kürzen. Dies erfolgt dank flexibler Timerfunktion vollautomatisch zu den im programmierten, wöchentlichen Mähplan enthaltenen Zeiten. Mithilfe dieser Timerfunktion kann festgelegt werden, an welchem Wochentag und in welchem Zeitraum der Roboter mähen soll. Auch die Möglichkeit des Kontrollierens der Arbeitsstunden des Gerätes ist dadurch gegeben. Bei einem Geräuschpegel von 58 Dezibel arbeitet er sehr leise. Erst wenn der Akku zur Neige geht, sucht er die Ladestation eigenständig zum Aufladen wieder auf. Da er mit einem Dreifach-Suchsystem (Zufallssuche, Begrenzungskabel und Suchkabel) ausgestattet ist, findet er über das Suchkabel den Weg zur Basisstation sehr schnell.

Der Automower 420 arbeitet mit einer wetterbedingten Navigation nach dem Zufallsprinzip. Um aber bei separaten Flächen mit höherem Gras effizienter und schneller zu sein, mäht er diese Flächen im Spiralmodus. Damit ein konstant schönes Schnittbild erreicht wird und der Rasen sowie das Gerät geschont werden, wurde der Mähroboter mit einem Wettertimer ausgestattet. Dieser passt die Mähzeit dem Wachstum des Rasens an. Dank seiner wetterfesten Konstruktion aus ASA-Plastik (Acrylnitril-Styrol-Acrylat-Copolymere) mäht der Automower bei fast jedem Wetter, auch bei Regen.

Sollten sich in der zu mähenden Rasenfläche kleine Hügel oder Hänge befinden, stellen diese auch kein Problem dar. Der Automower 420 verfügt über eine Steigfähigkeit von 45 Prozent, sodass er auch auf diesen Flächen den Rasen kürzen kann. Sogar vor engen Nischen bis zu 60 Zentimeter macht der Mähroboter durch die Ausstattung mit einer Passagenerkennung, die automatisch eine Reduzierung der Korridorbreite an engen Stellen vornimmt, nicht Halt. Die Schnittlänge ist von zwei bis sechs Zentimetern elektronisch einstellbar. Drei scharfe Klingen aus Karbonstahl mit einer effektiven Schnittbreite von 24 Zentimetern mähen die Grashalme präzise ab und zerkleinern sie zu feinem Mulch.

Für die ideale Traktion auf glatten, abfallenden und schwierigen Rasenflächen sorgen zwei größere Hinterräder mit grobem Geländeprofil (Stollenräder) mit integrierter Bürste und zwei kleinere gummierte Vorderräder. Die Bürste dient dem Abstreifen von anhaftendem Gras. Ein extra leises Fahrverhalten wird durch den bürstenlosen DC-Antriebsmotor erreicht. Sollte es einmal notwendig sein, den Roboter von A nach B transportieren zu müssen, so ist dies mit dem integrierten Tragegriff problemlos möglich.

Bei dem Mähroboter beträgt der Stromverbrauch 19 Kilowattstunden im Monat. Somit beläuft sich der monatliche Betriebskostenbeitrag bei 0,30 Euro pro Kilowattstunde auf 5,70 Euro. Dieses Gerät gehört zu den effizienten, sparsamen und umweltfreundlichen Mährobotern.

Mähwerk

Bei dem Automower 420 von Husqvarna kommt die Messerklingentechnik zum Einsatz. Auf einer robusten Messerscheibe sind drei frei schwingende, extrem scharfe Klingen aus Karbonstahl angebracht. Durch Rotation werden die Klingen nach außen getrieben und mähen das Gras mit einer Schnittbreite von 24 Zentimetern wenige Millimeter ab. Es ist möglich, die Einstellung der Schnittlänge von 20 bis 60 Millimetern elektronisch über das Hauptmenü vorzunehmen. Die Grasspitzen verbleiben auf dem Rasen und dienen ihm als biologischer Dünger (Mulchsystem).

Stellen sich den Messerklingen harte physische Gegenstände, wie Tannenzapfen, in den Weg, schwingen sie zurück. Dadurch wird ein Zerbrechen der Klingen verhindert. Angetrieben wird das Mähwerk des Automower durch einen bürstenlosen Dreiphasen-DC-Motor mit 2.300 Umdrehungen pro Minute. Der Stromverbrauch liegt beim Mähen bei 30 Watt ± 20 Prozent. Bedingt durch den Abstand zwischen den Messern und dem äußeren Gehäuserand des Mähers bleibt ein kleiner Streifen Gras stehen, wenn er beispielsweise entlang einer Mauer oder einer höheren Umfassung den Rasen kürzt. Ist aber genügend Platz hinter dem Begrenzungskabel, dann ist das Resultat eine sauber geschnittene Rasenkante.

Das gesamte Schnittbild stellt sich als ein perfekt geschnittener, satt grüner Rasenteppich ohne Spuren dar. Sogar an Hanglagen ist durch die integrierte Neigungsausgleichtechnik ein ebenmäßiges Schnittbild das Resultat. Um diese Gesamtoptik zu erhalten, werden zwei Mähzyklen pro Woche empfohlen.

Akku & Ladestation

Die Ausstattung des Automower mit einem leistungsstarken 18-Volt/3,2-Amperestunden-Lithium-Ionen-Akku ermöglicht dem Mähroboter ein durchgängiges Mähen von bis zu Automower 420 Ladestationknapp eineinhalb Stunden. Circa 140 Quadratmeter Rasenfläche werden innerhalb dieser Zeit von dem Mähroboter gekürzt. Erst wenn sein Akku fast leer ist, fährt er automatisch die Basisstation zum Aufladen an. Nach 55 Minuten ist der kleine Gartenhelfer wieder einsatzbereit und verlässt die Ladestation wieder, um den Mähprozess fortzusetzen.

Ein wichtiger Faktor ist der Standort der Ladestation. Dieser sollte vor Spritzwasser, beispielsweise von der Bewässerungsanlage, und direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Hierfür bietet sich die Automower Garage an, die als Zubehörteil erworben werden kann. Außerdem muss sich ein Netzanschluss in der Nähe der Station befinden. Ein weiteres Kriterium für den Standort ist seine Einsichtigkeit. Um Diebstahl vorzubeugen, sollte die Basisstation nicht den Blicken Dritter ausgesetzt sein.

Sensorik und Schutz

Der Husqvarna Mähroboter 420 verfügt über eine umfangreiche Ausstattung, wodurch er zu den besten Mährobotern, die auf dem Markt angeboten werden, gehört. Er ist nicht nur mit einer innovativen Mähtechnologie, die ein leises und emissionsfreies Mähen erlaubt, ausgestattet, sondern auch mit vielen Sensoren und technischen Funktionen.
Dank des vorhandenen Stoßsensors erkennt der Mähroboter sofort jedes Hindernis, ändert seine Fahrtrichtung und verhindert so eine Kollision. Wird der Roboter angehoben oder kippt er um, stoppt der integrierte Hebesensor die Messer sofort. Die Gefahr der Verletzung von Körperteilen des Nutzers, von Kindern und Kleintieren besteht dadurch nicht. Auch beim Mähen zu starker Neigungen werden die Messer durch das Vorhandensein eines Neigungssensors sofort gestoppt.
Automower 420 bei Regen
Hinsichtlich des Diebstahlschutzes kann im Menü zwischen den drei Sicherheitsstufen „niedrig“, „mittel“ und „hoch“ gewählt werden. Bei der höchsten Stufe wird ein akustisches Signal ausgelöst, wenn der Mähroboter den Arbeitsbereich verlässt. Ein weiterer Sicherheitsfaktor ist die Eingabe eines PIN-Codes bei der Inbetriebnahme, wodurch er für Diebe unbrauchbar ist. Alarmmeldungen können sogar mithilfe der Automower Connect App direkt auf das Smartphone geleitet werden. Bei Diebstahl kann somit auch geortet werden, wo sich der Roboter befindet. Bei Betätigung der Stopptaste oder des Hauptschalters während seines Einsatzes wird der Betrieb sofort blockiert. Erneutes Starten ist aufgrund des Zeitschlosses nur mit PIN-Eingabe möglich, sodass der Automower von fremden Personen nicht in Betrieb genommen werden kann.

App

Der Husqvarna Automower 420 verfügt über keine Appsteuerung. Es besteht aber die Möglichkeit, den Mähroboter mit dem „Automower Connect“-Modul nachzurüsten. Der Einbau ist durch einen Fachhändler vorzunehmen. Mit dieser Verbindung kann der Nutzer mit dem Gerät von jedem Ort aus per Smartphone oder Tablet kommunizieren und es überwachen. Die App ist kostenlos im App Store und Google Play erhältlich.

Zubehör / Verschleiß

Im Fachhandel oder in versierten Onlineshops sind für den Automower 420 nachfolgende Verschleißteile und Zubehör erhältlich:

  • Automower Connect Modul,
  • Automower Gehäuse in Weiß,
  • Automower Garage,
  • Offroadkit inklusive Bürsten,
  • Radbürstensatz,
  • Installationskit in drei Varianten,
  • Messersatz, Messer mit zwei Schneiden,
  • Husqvarna Wandhalterung und
  • Tragetasche.

Service

Für Informationen zum Mähroboter, Support und Verkauf stehen die Servicemitarbeiter von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer: 0731-4902500 zur Verfügung. Es ist aber auch möglich, Husqvarna über E-Mail: info@husqvarna.de zu kontaktieren.

Wer sich aber von einem Mitarbeiter des Fachhandels vor Ort informieren oder die Installation durch eine Händlerfirma durchführen lassen möchte, der findet diese auf der Homepage von Husqvarna unter dem Button „Händlersuche“.

Fazit

Für Besitzer eines größeren Gartens ist die Anschaffung eines Automowers 420 lohnenswert. Aufgrund seiner leisen Arbeitsweise, durch seine hohe Steigfähigkeit und Leistungsstärke kann er in jedem Garten fast rund um die Uhr eingesetzt werden. Der Mähroboter sorgt für eine ordentliche Pflege des Rasens und garantiert zusätzliche Freizeit. Er sollte im Rasenpflege Equipment eines Gartenbesitzers nicht fehlen.

Dieser Beitrag wurde unter Husqvarna, Mähroboter, über 2000 qm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.